Gedicht des Monats -Februar 2016

Nacht im Regen, Mond im Löwen,
Morgenland und Abendmeer,
himmelhoch hängen die Möwen,
Kreuz des Südens legt sich quer.
In der Venus steht der Bär.
Leute loben laut die Lieben,
keiner weiß, wovon er spricht,
jemand ruft: gebt acht auf sieben,
weil das Mehr ein Wenig sticht.
Uranus gibt grünes Licht.
Mars im Raben, im Wind Hose,
flattert auf den Boden, lose,
Mut zur Lücke, Eselskrücke,
bin ein grauer Gartengast.
Wenn ich Sterne leicht verrücke
und mir wünsche: hänge Brücke!
Hält sie aller Laster Last?
Schaf im schiefen Tierkreis grast.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s