Gedicht des Monats -Mai 2014

Schön wär’s, wenn ein Engel käme,
mich in seine Arme nähme,
fliegen ließe, finge, hielte,
mit mir tanzte, lachte, spielte,
als wär ich sein Lieblingstier.
Manchmal spür ich, er ist hier.

Glück ist, Engel zu erkennen,
ohne dass sie sich benennen.

Engel001

Foto: F. A. Ecker