Gedicht des Monats -Juli 2013

Der Sommer lädt uns ein,
Geruch von Heu;
Die Farben blühen neu
ins Endliche hinein;
und Bäume singen
allen Dingen
Lieder.
Von immer wieder
Kommendem und Gehendem.
In Bleibendem und Wehendem
das flüchtig Schöne.
Dichtende Töne,
flüsterndes Dasein im Losen.
Seliges Kind und versonnene Frauen
empfinden das Atmen von Rosen.

gedicht-des-monats-07-2013

Foto: F. A. Ecker

Werbeanzeigen